Paris St. Germain probiert angeblich, Marouane Fellaini im Sommer unter den Eiffelturm zu locken. Laut dem Portal ‚Le10Sport‘ hat PSG erste Gespräche mit dem 30-jährigen Belgier geführt. Demnach lockt der französische Vizemeister den Profi von Manchester United mit einem Vierjahresvertrag.

Paris wolle die Mittelfeldzentrale nach den Abgängen von Blaise Matuidi und Grzegorz Krychowiak aufrüsten. Zudem endet der Vertrag von Thiago Motta im Sommer. Nach der laufenden Saison ist auch Fellaini Stand jetzt ablösefrei zu haben. Als Interessenten gelten auch die Istanbul-Klubs Besiktas und Galatasaray sowie der FC Arsenal und der FC Valencia.