Der FC Sevilla ist offenbar bereit, für Luis Muriel tief in die Tasche zu greifen. Wie ‚Estadio Deportivo‘ berichtet, will der amtierende Europa League-Sieger den Kolumbianer als Ersatz für Leihspieler Luciano Vietto verpflichten. Vietto konnte die Andalusier nicht von einem langfristigen Engagement überzeugen und soll im Sommer zu seinem Stammverein Atlético Madrid zurückkehren.

Muriel steht noch bis 2019 bei UC Sampdoria unter Vertrag und kann Genua für die festgeschriebene Ablösesumme von 28 Millionen Euro verlassen. Sevilla ist demnach gewillt, die Ausstiegsklausel zu ziehen. Muriel stand in der laufenden Saison in 31 Pflichtspielen auf dem Platz, in denen er an 21 Toren direkt beteiligt war.