Der FC Bayern muss erneut für einen längeren Zeitraum auf Lucas Hernández verzichten. Bei der Partie gegen Olympiakos Piräus (3:2) hat der französische Verteidiger eine Knöchelverletzung erlitten. „Lucas hat starke Schmerzen an der Knöchelinnenseite“, berichtete Niko Kovac im Anschluss an den hart umkämpften Erfolg bei ‚Sky‘.

Hasan Salihamidzic präzisierte danach: „Es ist sicher ein Band angerissen. Dr. Müller-Wohlfarth hat jetzt die erste Diagnose gestellt, es wird über mehrere Wochen gehen.“ Eine Mitschuld trage der französische Verband, so Brazzo weiter: „Karl-Heinz-Rummenigge hat in der vergangenen Woche interveniert, bevor der Spieler zur Nationalmannschaft gegangen ist. Dass er trotzdem gespielt hat, hat mir nicht gefallen. Dr. Müller-Wohlfarth ist ein Experte, was das betrifft. Das ärgert mich schon. Ich will keinem die Schuld geben, aber man muss Leuten wie Dr. Müller-Wohlfarth vertrauen.“