Luis Suárez ist offenbar nicht abgeneigt, in Zukunft zu Inter Miami zu wechseln. Allen voran Klub-Inhaber David Beckham soll der ‚Mundo Deportivo‘ zufolge gerne den Uruguayer in seinen Reihen sehen wollen und beim Spieler auf Gegenliebe gestoßen sein. Beim MLS-Klub könnte der Angreifer seinen letzten großen Vertrag unterzeichnen. Wie die katalanische Zeitung fortführt, kommt aber ein möglicher Wechsel erst im kommenden Winter oder im Sommer nächsten Jahres in Frage.

Zurzeit pausiert Suárez aufgrund einer im Auftaktspiel gegen Athletic Bilbao (0:1) erlittenen Wadenverletzung. Aufgrund anhaltender Gerüchte um eine Neymar-Rückkehr von Paris St. Germain wurde der Uruguayer zuletzt mit einem Wechsel zu Juventus Turin in Verbindung gebracht. Sein Vertrag bei den Katalanen ist noch bis 2021 datiert.