Der Berater von Carlos Bacca möchte dessen Kritik am AC Mailand nicht im Raum stehen lassen. „Seine Worte wurden missverstanden. Er fand es in Mailand sehr schön und persönlich war er sehr zufrieden. Er hat seitdem er ein Kind war, davon geträumt, für Milan spielen“, so Berater Sergio Barila gegenüber ‚tuttomercatoweb.com‘. In einem Interview mit ‚W Radio‘ hatte sich der Kolumbianer abfällig über seinen Ex-Verein geäußert: „Ich habe für das schlechteste Milan aller Zeiten gespielt.“

Bacca war zwischen 2015 und 2017 für die Rossoneri aktiv. In 77 Pflichtspielen für die Modestädter kommt er auf 34 Tore und neun Vorlagen. Momentan spielt der 31-Jährige auf Leihbasis für den FC Villarreal. Die Spanier besitzen eine Kaufoption in Höhe von 16,5 Millionen Euro.