Der AC Mailand muss auf der Suche nach einem Mittelstürmer offenbar etwas tiefer ins Regal greifen. Weil Pierre-Emerick Aubameyang und auch Diego Costa nicht zu haben sind, sei Ciro Immobile von Lazio Rom in den Fokus gerückt, berichtet der italienische TV-Sender ‚Sport Mediaset‘.

Lazio könne mit Blick auf die exquisite Finanzlage von Milan zwischen 30 und 50 Millionen Euro Ablöse fordern, heißt es weiter. In der vergangenen Saison war Immobile in 36 Ligaspielen stolze 23 Mal erfolgreich. Sein Vertrag bei den Laziali ist noch bis 2021 datiert. Eine Ausstiegsklausel ist in dem Arbeitspapier nicht verankert.