Der AC Mailand will den Vertrag mit Gianluigi Donnarumma verlängern. Laut ‚Sport Mediaset‘ müsste das 20-jährige Torhüter-Juwel dafür aber Gehaltseinbußen in Kauf nehmen. Sein bisheriges Einkommen von sechs Millionen Euro pro Jahr sei nicht mit der von den amerikanischen Klub-Besitzern auferlegten Gehaltsobergrenze vereinbar.
Donnarumma ist noch bis 2021 an Milan gebunden.

Seiner letzten Verlängerung vor zwei Jahren ging ein Schmierentheater voraus. Milan-Fans warfen dem Eigengewächs Verrat vor, weil der Keeper lange mit seiner Unterschrift zögerte. Zuletzt war der 13-fache italienische Nationalspieler insbesondere mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht worden. Die Franzosen verpflichteten am Deadline Day aber Keylor Navas (32) als neue Nummer eins.