Sven Mislintat, ehemaliger Chefscout beim FC Arsenal, glaubt, dass Pierre-Emerick Aubameyangs Selbstlosigkeit einen Wechsel zu einem absoluten Topklub verhindert. „Er ist einer, vielleicht der einzige, dieser außergewöhnlichen Topstürmer, der ein absoluter Teamplayer ist“, erzählt der aktuelle VfB-Sportdirektor im Gespräch mit ‚The Athletic‘, „vielleicht kostet ihn diese Einstellung die Möglichkeit, für Vereine wie Real Madrid oder Barcelona zu spielen.“

Beim 3:2-Sieg gegen Aston Villa am sechsten Spieltag überließ Aubameyang als etatmäßiger Elfmeterschütze Neuzugang Nicolas Pépé den Ball, damit dieser seinen ersten Pflichtspieltreffer erzielen konnte. „Ein Stürmer wie Neymar oder Agüero zum Beispiel würde niemals einen Elfmeter überlassen“, erklärt Mislintat, „mir gefällt seine Einstellung. Sie ist gut für die Teamatmosphäre.“ Auch Gunners-Coach Unai Emery denkt ähnlich und beförderte den Gabuner kürzlich zum Vize-Kapitän.