Mittelfeldmann Fabinho wird die AS Monaco nach eigener Aussage im Sommer verlassen. „Das sollte meine letzte Saison bei Monaco sein. Ich habe nichts unterschrieben‘“, zitiert die ‚Sun‘ den Brasilianer, der als rechter Verteidiger bei den Monegassen begann und als Sechser großen Anteil am Meistertitel in der vergangenen Saison hatte.

Zu den Kandidaten für eine Verpflichtung des 24-Jährigen gehören dem Vernehmen nach die Manchester-Klub City und United sowie Atlético Madrid und Paris St. Germain. Letztgenannte erwähnt Fabinho explizit: „Atlético oder PSG? Ich bin ein Monaco-Spieler. Ich muss beweisen, dass ich für solche Teams spielen kann.“ Der brasilianische Nationalspieler dürfte mit Blick auf seinen laufenden Vertrag bis 2021 jedoch alles andere als ein Schnäppchen werden.