Henrikh Mkhitaryan stand beim 1:0-Erfolg von Manchester United gegen den AFC Bournemouth erneut nicht im Kader. Sein Trainer José Mourinho begründete die Entscheidung nach der Partie auf einer Pressekonferenz: „Ich habe Anthony Martial, Juan Mata und Jesse Lingard spielen lassen. Wenn ich Micky hätte spielen lassen, hieße das, dass ich einen dieser drei nicht auf dem Feld gehabt hätte, und momentan bin ich der Meinung, dass die anderen es mehr verdient haben.“

Die vergangenen vier Ligaspiele der Red Devils musste der Ex-Dortmunder jeweils von der Tribüne aus verfolgen. Zu Saisonbeginn noch hatte Mkhitaryan regelmäßig in der United-Startelf gestanden. Italienischen Medienberichten zufolge schielt Inter Mailand auf die Verpflichtung des Armeniers.