José Mourinho kann sich offenbar ein zweites Trainer-Engagement bei Real Madrid vorstellen. Nach Informationen des ‚Evening Standard ‘ ist sich The Special One bewusst, dass Real-Präsident Florentino Pérez große Stücke auf den aktuellen Übungsleiter von Manchester United hält. Der 71-jährige Spanier soll daran interessiert seinen, seinen ehemaligen Trainer ins Santiago Bernabéu zurückzuholen.

Mourinho steht nach einem schwachen Saisonstart zunehmend in der Kritik. Stadtrivale und Tabellenführer Manchester City hat bereits 19 Punkte Vorsprung – nach 14 absolvierten Ligaspielen wohlgemerkt. Einzig in der Königsklasse läuft es rund: Die Red Devils sind schon für das Achtelfinale qualifiziert.