Hany Mukhtar könnte in Zukunft Bröndby IF den Rücken kehren und zurück in die Heimat wechseln. Der ‚Sport Bild‘ verriet der gebürtige Berliner, dass er sich langfristig eine Rückkehr nach Deutschland vorstellen kann: „Es ist klar, dass ich mich irgendwann wieder in Deutschland beweisen will.“ Bei den Dänen, an die er von Sporting Lissabon ausgeliehen ist, spielte sich der 21-Jährige in die Form, die ihn bei der U19-Europameisterschaft 2014 zu einem der begehrtesten Talente Europas machte.

Unter Trainer Alexander Zorniger avancierte Mukhtar zum Leistungsträger und wurde in Dänemark in die Topelf der Hinrunde gewählt. Der Spielmacher feierte durch seine guten Leistungen inklusive neun Torbeteiligungen sogar sein Comeback in der deutschen U21-Nationalmannschaft. Bröndby besitzt auf den ehemaligen Spieler von Hertha BSC eine Kaufoption in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Der Vertrag von Mukhtar in der portugiesischen Hauptstadt läuft noch bis 2020 – allerdings darf die verhältnismäßig geringe Kaufoption als Bereitschaft, den Offensivspieler abzugeben, verstanden werden.