Hany Mukhtar kann sich vorstellen, über seinen Leihvertrag hinaus bei Bröndby IF zu bleiben. „Hier bei Bröndby habe ich das volle Vertrauen des Trainers und des Managers. Ich kann mir durchaus vorstellen, hier zu bleiben, weil ich mich sehr wohl fühle“, versichert der gebürtige Berliner im ‚Transfermarkt‘-Interview, „die Mannschaft hat mich super aufgenommen. Ich habe es vermisst, vor Zuschauern zu spielen und ein wichtiger Bestandteil des Teams zu sein. Dieses Gefühl habe ich hier und das werde ich nicht für die nächstmögliche Gelegenheit wieder hinschmeißen. Ich habe mir hier was aufgebaut. Bröndby hat schon einen Bonus, weil sie mir die Möglichkeit gegeben haben und ich mich hier sehr wohlfühle.

Das Hertha-Eigengewächs hatte vor zwei Jahren die Hauptstadt in Richtung Benfica Lissabon verlassen. In Portugal kam er wie auch bei einer Leihe in der vergangenen Saison zu RB Salzburg nur unregelmäßig zum Zug. In Bröndby gehört Mukhtar unter Alexander Zorniger zum Stammpersonal und war bislang an elf Treffern direkt beteiligt. Im Sommer gab es jedoch auch Anfragen von anderen Klubs: „Ja, die gab es. Aber mir war es nach den letzten beiden Stationen, wo ich nicht viele Einsätze hatte, wichtig, nun wieder regelmäßig zu spielen. Zorniger hat mir von Anfang an das Vertrauen gegeben und dafür bin ich ihm sehr dankbar.