Yvon Mvogo feierte am gestrigen Dienstagabend keinen Einstand nach Maß. „Auf der einen Seite habe ich mich sehr gefreut, denn es war mein Bundesliga-Debüt“, freut sich der Sommerneuzugang von von Leipzig gegenüber dem ‚kicker‘, stellt aber klar: „Auf der anderen Seite bin ich sehr enttäuscht, denn wir haben alles versucht. Wir haben einfach alles gemacht, um ein Tor zu machen. Der Gegner stand sehr tief, wir hatten keine Räume. Es hat mir weh getan, so früh im Spiel ein Tor zu kassieren.

Der Vizemeister musste sich am gestrigen 5. Spieltag dem FC Augsburg 0:1 geschlagen geben. Kapitän Willi Orban stellt dem 23-jährigen Schweizer Torwart, der für fünf Millionen Euro Ablöse von Young Boys Bern zu den Sachsen gewechselt ist, dennoch ein ordentliches Arbeitszeugnis aus: „Es war kein einfaches Spiel für ihn. Yvon hat das gut gemacht. Es ist klar, dass die perfekten Automatismen noch nicht da sind. Er hat ein ordentliches Spiel gemacht und eine gute Präsenz gezeigt.