Fabio Capello hat seinen italienischen Amtskollegen Maurizio Sarri verteidigt, der am gestrigen Sonntag Superstar Cristiano Ronaldo im Spiel gegen den AC Mailand (1:0) in der 55. Minute ausgewechselte. „Cristiano ist ein großer Champion, niemand bestreitet das. Aber er ist in den vergangenen drei Jahren an niemandem mehr vorbeigedribbelt“, kritisiert Capello gegenüber ‚Sky Italia‘, „im Moment ist er nicht in Bestform und es ist normal, ihn auszuwechseln. Sarri muss nicht mutig sein oder seine Persönlichkeit zeigen, um diese Auswechselung zu tätigen.

Capello kritisiert auch, dass Ronaldo nach der Auswechslung direkt in der Kabine verschwunden ist: „Es ist nicht schön, dass er nicht auf der Bank Platz genommen und sich mit Sarri gestritten hat. Man muss ein Champion sein, auch wenn man ausgewechselt wird und nicht nur wenn die Dinge gut laufen. Man muss seine Teamkollegen respektieren.