Mauricio Pochettino hat seine Spieler nach der späten 1:2-Niederlage bei Inter Mailand in Schutz genommen. Auf der Pressekonferenz sagte der Trainer von Tottenham Hotspur gegenüber einem kritischen Journalisten: „Sie respektieren jene Spieler nicht, die heute Abend eine bessere Leistung gebracht haben als ihre Gegner.“ Und meinte damit seine eigenen.

Für seine Aufstellung – Pochettino hatte auf Toby Alderweireld, Harry Winks, Kieran Trippier und Lucas Moura verzichtet – erntete der Coach Kritik. Der 46-jährige Argentinier rechtfertigte sich jedoch: „Es gilt, meine Entscheidung zu akzeptieren. Ich bin der Trainer. Es tut weh, Vorwürfe von Leuten zu hören, die urteilen, obwohl sie gar nicht dabei sind.“