Bayer Leverkusen spart sich nach der Verpflichtung von Torwart Lukas Hradecky weitere große Transfers. „Es ist klar, dass wir, Stand jetzt, keinen Kracher mehr holen“, so Manager Jonas Boldt gegenüber dem ‚kicker‘. Neben dem finnischen Schlussmann holte die Werkself zudem Mitchell Weiser von Hertha BSC und Paulinho von Vasco da Gama.

Ausgeschlossenen ist es jedoch nicht, dass das Transferkarussell in Leverkusen noch einmal an Fahrt aufnimmt. Einige Bayer-Profis werden derzeit mit einem Abgang in Verbindung gebracht. Sollte die Werkself noch jemanden abgeben, müsste Ersatz her. Der ‚kicker‘ nennt Bernd Leno, Tin Jedvaj, Benjamin Henrichs, Wendell und Joel Pohjanpalo als Wechselkandidaten. Zudem ist die Zukunft von Aleksandar Dragovic, der derzeit an Leicester City verliehen ist, unklar.