Real Madrid nimmt die Verhandlungen mit Cruzeiro bezüglich eines Transfers von Lucas Silva offenbar wieder auf. Wie die ‚as‘ berichetet, sollen die ‚Königlichen‘ nun bereit sein, die geforderten 15 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Hintergrund des Sinneswandels ist dem Vernehmen nach ein Angebot für Asier Illarramendi von Atheltic Bilbao.

Wir wollen das Beste für Lucas und Cruzeiro. Natürlich ohne etwas zu erzwingen“, so der Vater des Mittelfeldspielers im brasilianischen Fernsehen. Der Vertrag des Brasilianers läuft noch bis zum Sommer 2017. Bereits in den vergangenen Monaten war Real ein Interesse am 21-Jährige nachgesagt worden, allerdings war dem Champions League-Sieger der Preis zu hoch.