Markus Kauczinski erhält auch nach der dritten Pleite in Folge das Vertrauen des akut abstiegsbedrohten FC St. Pauli. „Es gibt ein ganz klares Bekenntnis. Der Trainer ist nicht Gegenstand der Diskussionen“, zitiert der ‚kicker‘ Sportchef Uwe Stöver.

Der Zweitligist rangiert nach der 1:3-Pleite in Regensburg, bei der zwei Kiezkicker die Rote Karte sahen, auf Platz 16. Den letzten Sieg fuhr St. Pauli Ende Februar ein. Kauczinski hatte den Klub vom Millerntor erst im Dezember übernommen.