Paris St. Germain ist offenbar ins Rennen um Toby Alderweireld von Tottenham Hotspur eingestiegen. Der ‚Telegraph‘ berichtet, dass die Franzosen Manchester United und dem FC Barcelona Konkurrenz machen. Der Innenverteidiger steht noch bis 2019 bei den Spurs unter Vertrag.

Die Londoner besitzen jedoch eine Option, das Arbeitspapier bis 2020 auszudehnen. Dies wäre jedoch gleichbedeutend mit dem Inkrafttreten einer Ausstiegsklausel über 28 Millionen Euro. Um diese zu umgehen, versucht Tottenham derzeit, einen neuen Kontrakt mit Alderweireld auszuhandeln. Dieser ziert sich jedoch noch.