Guillaume Cros hat sich durch seine konstant guten Leistungen bei Carl Zeiss Jena auch bei dem englischen Drittligisten Charlton Athletic in die Notizbücher gespielt. Wie die ‚Bild‘ berichtet, sind die Engländer bereit, eine Million Euro für den Linksverteidiger zu investieren. Bereits in der vergangenen Woche vermeldete FT exklusiv, dass sich mehrere namhafte Interessenten mit dem Franzosen beschäftigten.

Unter anderem denken der FC Augsburg, der FC Basel und Racing Straßburg über eine Verpflichtung nach. Bisher wurde lediglich über eine hohe sechsstellige Ablösesumme spekuliert. Nun kann man sich in Jena womöglich über eine noch höhere Entschädigung für den ehemaligen U20-Nationalspieler freuen.