Der VfB Stuttgart kann auch im Falle des Abstiegs auf Mitchell Langerak zählen. „Wenn wir runtermüssen, will ich helfen, das wieder gutzumachen. Ich bleibe“, kündigt der Schlussmann gegenüber der ‚Sport Bild‘ an. Auch Serey Dié bekennt sich laut ‚Welt‘: „Ich hatte gute Gespräche mit Dutt und dem Klub. Ich würde bleiben und alles dafür geben, dass wir sofort wieder aufsteigen.“ Zuvor hatten bereits Christian Gentner und Daniel Ginczek ihre Verträge langfristig und ohne Ausstiegsklausel verlängert. Auch Kevin Großkreutz hatte sich zum VfB bekannt.

Langerak kam im vergangenen Sommer für 3,5 Millionen Euro von Borussia Dortmund an den Wasen. Die komplette Hinrunde verpasste der Australier verletzungsbedingt. In der Rückrunde musste er bis zum vergangenen Spieltag Przemyslaw Tyton den Vortritt lassen. Beim 1:3 gegen Mainz 05 durfte dann erstmals Langerak das VfB-Tor in der Bundesliga hüten. Der 28-Jährige verhinderte mit zahlreichen Glanzparaden eine höhere Niederlage der Schwaben. Dié fehlt den Stuttgartern im Abstiegskampf wegen eines Sehnenrisses.