Aurelio De Laurentiis könnte die SSC Neapel verkaufen. Wie die ‚Daily Mail‘ berichtet, liegt dem Napoli-Präsident ein Kaufangebot der katarischen Familie Al-Thani vor. Demnach bietet die Familie um das katarische Staatsoberhaupt Tamim bin Hamad Al Thani 560 Millionen Euro für den Serie A-Klub.

Dass De Laurentiis verkauft, ist nicht ausgeschlossen. Seit 15 Jahren steht der Italiener an der Spitze des Klubs, scheint aber mehr und mehr das Interesse am zweifachen italienischen Meister zu verlieren. Zumal ihm mit dem SSC Bari ein weiterer Fußballklub gehört, der derzeit in der Serie C um den Aufstieg kämpft.