Die SSC Neapel will im kommenden Jahr den Kader verstärken. Laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ stehen vor allem die beiden norwegischen Talente Sander Berge vom KRC Genk sowie Shootingstar Erling Haaland von RB Salzburg im Fokus. Für Letztgenannten soll Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis bereit sein, bis zu 40 Millionen Euro Ablöse in die Mozartstadt zu überweisen.

Ob dies reichen wird, darf mehr als bezweifelt werden. Mit 32 Torbeteiligungen in 18 Spielen hat der 19-Jährige nahezu jeden internationalen Topklub auf den Plan gerufen. Unter anderem Borussia Dortmund soll großes Interesse signalisieren. Deutlich besser stehen für Neapel die Chancen bei Berge. Dem 21-Jährigen wird in nicht allzu ferner Zukunft der Sprung in eine Topliga zugetraut. Zumal sein Vertrag in Genk 2021 ausläuft.