Der SSC Neapel leitet offenbar konkrete Mittel ein, um Nicolas Pépé von OSC Lille nach Italien zu lotsen. Dem ‚Corriere dello Sport‘ zufolge sind die Azzurri bereit, Rechtsaußen Adam Ounas und eine Ablösesumme in Höhe von rund 60 Millionen Euro für den Ivorer aufzubringen.

Ja, wir haben Kontakte nach Italien“, äußerte sich Pépé-Berater Samir Khiat zuletzt zu den anhaltenden Gerüchten. Mit dem FC Bayern München, Paris St. Germain, Manchester United und Inter Mailand buhlen diverse weitere europäische Schwergewichte um den ivorischen Nationalspieler. Der gebürtige Franzose sorgte in der abgelaufenen Spielzeit beim Überraschungszweiten der Ligue 1 für Furore, indem er in 41 Pflichtspielen 23 Mal traf und darüber hinaus zwölf weitere Treffer vorbereitete.