Die SSC Neapel will Fabián Ruiz unter keinen Umständen abgeben. Wie der ‚Corriere dello Sport‘ berichtet, unternehmen die Süditaliener alles, um den bis 2023 laufenden Vertrag vorzeitig bis 2025 zu verlängern. Zudem soll eine Ausstiegsklausel in Höhe von 180 Millionen Euro in das neue Arbeitspapier eingebaut werden.

Hintergrund ist das rege Interesse anderer Vereine am 23-jährigen Mittelfeldspieler. Der FC Barcelona, Real Madrid und Manchester City würden Ruiz gerne unter Vertrag nehmen. Der spanische Nationalspieler selbst zögert bislang mit einer Unterschrift unter einen neuen Kontrakt bei Napoli.