Bayer Leverkusen plant auch in der kommenden Saison mit Karim Bellarabi. Manager Jonas Boldt sagt dem ‚kicker‘: „Wir werden keinen Transfer anschieben, wenn Karim bleiben möchte.“ Rudi Völler unterstreicht: „Stand jetzt gibt es keinen Grund, Karim abzugeben.“ Jedoch müsse der Flügelspieler „wieder besser werden“, so der Sportchef, „die Qualität dafür hat er“.

Nach herausragenden Leistungen in der Saison 2014/15, in der Bellarabi zum Nationalspieler aufstieg, stagnierte die Entwicklung des 28-Jährigen zusehends. Unter Heiko Herrlich musste er in der abgelaufenen Spielzeit immer wieder auf der Bank Platz nehmen. Nur 13 Mal stand der Rechtsaußen in der Startelf. Dem ‚kicker‘ zufolge will Bellarabi sich jedoch unterm Bayerkreuz durchbeißen.