Bruno Labbadia könnte seine Trainerlaufbahn in England bei West Bromwich Albion fortsetzen. Dem ‚Telegraph‘ zufolge wird der Zweitligist am morgigen Montag Gespräche mit dem 53-Jährigen führen. Auch weitere Kandidaten werden ihre Visitenkarte demnach noch im Laufe der Woche abgeben. West Brom, das den Aufstieg in die Premier League knapp verpasste, sucht einen Nachfolger für den im März entlassenen Darren Moore.

Labbadia wird seinen auslaufenden Vertrag beim VfL Wolfsburg nicht verlängern. Gehandelt wird der Ex-Hamburger auch beim HSV. In der ‚ARD‘ betonte Labbadia allerdings, dass ein Engagement bei den Rothosen „kein Thema“ für ihn sei: „Momentan gehe ich davon aus, dass es ins Ausland geht.“