Der englische Verband ist rundum zufrieden mit der Arbeit von Gareth Southgate. Wie der ‚Daily Mirror‘ vermeldet, wird der Coach der englischen Nationalmannschaft in Kürze einen neuen Kontrakt bis 2022 unterzeichnen. Der aktuelle Arbeitspapier läuft bis 2020.

Die Verlängerung wird sich auch finanziell lohnen für den 48-Jährigen. Southgates Gehalt soll sich auf umgerechnet knapp drei Millionen Euro erhöhen. Der Ex-Profi war mit den Three Lions bei der diesjährigen WM bis ins Halbfinale vorgedrungen. Dort unterlag man dann aber Kroatien mit 1:2 nach Verlängerung.