Der Hamburger SV hat ein Auge auf den polnischen Mittelfeldspieler Symon Zurkowski von Gornik Zabrze geworfen. Laut der hiesigen Zeitung ‚Dziennik‘ lässt der Zweitligist den 21-Jährigen regelmäßig von Scout Marcel Klos beobachten. Die Schmerzgrenze bei einem möglichen Angebot liege bei vier Millionen Euro.

Zurkowski zählt zu den größten Talenten in Polen. Im zentralen Mittelfeld kann der Rechtsfuß sämtliche Positionen bekleiden. In der Vergangenheit hatte auch Borussia Dortmund die Fühler nach dem U21-Nationalspieler ausgestreckt.