Spanischen Medienberichten zufolge ist Juan de Dios Crespo, Anwalt von Neymar, am heutigen Montag in den Büroräumen des Camp Nou eingetroffen. Ob er den Wechsel des Brasilianers zum FC Barcelona einfädelt oder anderweitige Geschäfte verrichtet, ist nicht überliefert.

Juan de Dios Crespo war bereits im Sommer 2017 zur Stelle, als es darum ging, die 222 Millionen Euro für Neymars Wechsel zu Paris St. Germain zu hinterlegen. Am gestrigen Sonntagabend berichtete bereits ‚RMC‘, dass eine Neymar-Rückkehr nach Barcelona zunehmend wahrscheinlicher wird.