Christopher Nkunku hat begründet, warum er sich im Sommer für einen Wechsel zu RB Leipzig entschieden hat. „Das Gesamtpaket stimmt hier. Die Struktur, die Philosophie, die sportlichen Ziele, die Möglichkeit, sich als junger Spieler zu entwickeln. Nach vier Monaten kann ich sagen: Ich habe die richtige Entscheidung getroffen“, ist sich der 22-jährige Franzose gegenüber dem ‚kicker‘ sicher.

Die Trainingsbedingungen bei der Sachsen bewertet der zentrale Mittelfeldspieler sogar höher als in Paris: „Die Bedingungen hier sind einen Tick besser als bei PSG. Hier steht eine Akademie, in der alle Teams auf einer Anlage trainieren. In Paris gibt es auch eine Nachwuchsakademie, aber die ist weit weg vom Trainingszentrum der Profis. Auf der Anlage, auf der der PSG-Nachwuchs trainiert, können auch Freizeitfußballer Plätze mieten.