Dem 1. FC Nürnberg droht einer weiterer Abstieg aus der Bundesliga, weshalb der ein oder andere Leistungsträger die Franken womöglich verlassen wird. Ein Bericht der ‚Sport Bild‘ bringt Mittelfeldmotor Eduard Löwen mit einem Wechsel zu den Moskauer Vereinen aus der Premier Liga in Verbindung. Demnach sollen ZSKA, Lokomotiv, Spartak und Dinamo Moskau wegen Löwen angefragt haben. Bei einem Abstieg würde der Deutsch-Russe sieben Millionen Euro in die klamme Club-Kasse spülen. Neben Löwen steht mit Christian Mathenia ein weiterer Akteur vor dem Absprung. Für eine Ablöse zwischen 1,5 und zwei Millionen würde der FCN seinen Keeper ziehen lassen. Zuletzt erkundigte sich Fortuna Düsseldorf nach ihm.

Derweil steht Leihspieler Robert Bauer vor der Rückkehr zu Stammverein Werder Bremen, obwohl die Nürnberger über eine Kaufoption für den Rechtsverteidiger verfügen. Kurios: Zuletzt zeigte Bauers Formkurve nach oben. In den vergangenen vier Ligapartien spielte er komplett durch und wirkte dabei stabil. Dagegen soll Matheus Pereira bleiben. Die Leihe des Außenbahnspielers könnte um ein Jahr ausgedehnt werden. Am jüngsten Aufschwung trug der Brasilianer mit zwei Toren und einer Vorlage maßgeblichen Anteil.