Der 1. FC Nürnberg denkt darüber nach, den vereinslosen Oliver Zelenika unter Vertrag zu nehmen. Wie die ‚Nürnberger Nachrichten‘ vermelden, wird der Schlussmann ein Probetraining beim Club absolvieren. „Wir wollen seinen Leistungsstand überprüfen“, sagt Sportvorstand Robert Palikuca.

Hintergrund ist die Verletzungsmisere, der sich die Franken ausgesetzt sehen. Stammkeeper Christian Mathenia fällt mit einem Kniescheibenbruch langfristig aus, Patric Klandt erlitt im Pokal unter der Woche einen Achillessehnenriss. Bleibt derzeit nur noch Andreas Lukse. Zelenika, der zuletzt beim NEC Nijmegen aktiv war, könnte dazukommen.