Martin Ödegaard hat den Traum vom Weißen Ballett noch nicht ad acta gelegt. „Das Ziel bleibt klar: Ich will für Real Madrid spielen, dafür tue ich alles. Ich habe meinen Vertrag in Madrid schon einmal verlängert. Das zeigt mir, dass man mir vertraut. Der Wechsel zu Vitesse war dabei auf keinen Fall ein Rückschritt, es war ein Schritt nach vorne“, ist sich das einstige norwegische Wunderkind im Interview mit ‚Voetbal International‘ sicher.

Ödegaard hatte im Januar 2015 seine norwegische Heimat verlassen und sich den Königlichen angeschlossen. Durchsetzen konnte er sich in Madrid aber nie. Nach einer eineinhalbjährigen Ausleihe zum SC Heerenveen folgte in diesem Sommer der zeitweise Abschied nach Arnheim. Dort konnte der 19-jährige Offensivspieler bislang in elf Spielen drei Torbeteiligungen sammeln. Im Bernabéu steht der Youngster noch bis 2021 unter Vertrag.