Pierre-François Aubameyang und sein Sohn Pierre-Emerick machen künftig gemeinsame Sache. Der Vater des Arsenal-Stars übernimmt das Cheftrainer-Amt der gabunischen Nationalmannschaft. Das teilt der Verband offiziell mit. Assistieren wird Daniel Cousin, gemeinsam treten sie die Nachfolge von José Antonio Camacho an.

Erstes Ziel für Aubameyang senior wird der Afrika Cup 2019 sein. Der 53-Jährige lief einst selbst für den Gabun auf und bestritt insgesamt 80 Länderspiele. Als Trainer war Aubameyang bis 2014 für den einheimischen FC Sapins tätig. Zudem fungierte er von 2006 bis 2010 als Gabuns Co-Trainer.