Der FC Barcelona hat den Vertrag von Ansu Fati aufgefrischt. Wie die Katalanen mitteilen, erhöht sich damit die Ausstiegsklausel des Supertalents von 100 auf 170 Millionen Euro. Unterschreibt der 17-Jährige seinen ersten Profivertrag, kostet er festgeschriebene 400 Millionen.

Eine Verlängerung des noch bis 2022 (plus Option auf zwei weitere Jahre) gültigen Arbeitspapiers ging mit der Maßnahme nicht einher. Fati debütierte zu Saisonbeginn in der ersten Mannschaft des spanischen Meisters. In bislang elf Pflichtspielen gelangen dem spanischen U21-Nationalspieler zwei Tore und eine Vorlage.