Bayer Leverkusen hat sich mit Co-Trainer Xaver Zembrod auf eine Zusammenarbeit über den kommenden Sommer hinaus geeinigt. Wie der Bundesligist offiziell mitteilt, läuft das neue Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2022. „Xaver hat seit seinem Amtsantritt ausgezeichnete Arbeit bei uns geleistet. Er hat ein hervorragendes Verhältnis zur Lizenzmannschaft und einen sehr guten Blick für unsere Talente aus dem Nachwuchsbereich“, freut sich Sportdirektor Simon Rolfes.

Das die Fortsetzung eines Vertrauensverhältnisses, ich freue mich sehr darüber“, sagt Zembrod, „die Mannschaft und Bayer 04 mit all seinen Mitarbeitern ist mir ans Herz gewachsen. Ich fühle mich hier wohl und möchte künftig mit dem Klub noch einiges entwickeln und erreichen.