Brian Fernández wird fortan nicht mehr in der ersten amerikanischen Fußball-Liga (MLS) spielen. Wie die Portland Timbers vermelden, wurde der Vertrag des 25-Jährigen vom Verband aufgelöst. Laut ‚Pro Soccer USA‘ steht dies mit einem positiven Drogentest.

Weder der Ligaverband noch Fernández’ Klub äußerten sich zu den Hintergründen. Erst in diesem Sommer wechselte der Argentinier von Club Necaxa aus Mexiko zu den Portland Timbers in die MLS. Mit einer Ablöse von neun Millionen Euro ist er bis dato ihr teuerster Neuzugang der Vereinshistorie.