Der FC Basel hat Carlos Zambrano von Dynamo Kiew unter Vertrag genommen. Bis zum Saisonende wechselt der Innenverteidiger zunächst auf Leihbasis zum Schweizer Erstligisten. Für den Anschluss besteht eine Kaufoption.

Auch beim Hamburger SV war Zambrano in diesem Sommer ein Thema. Der Zweitligist verpflichtet schließlich aber Léo Lacroix. Zambrano lief in seiner Karriere unter anderem für Schalke 04, Eintracht Frankfurt und Rubin Kazan auf.