Die UEFA hat Olympique Marseille im Zuge diverser Fanausschreitungen zu harten Strafen verurteilt. Zum einen kassierte der Europa League-Finalist eine Verbannung aus UEFA-Wettbewerben, die zu zwei Jahren auf Bewährung ausgesetzt ist.

Darüber hinaus muss OM 100.000 Euro Strafe zahlen, die im Finale entstandenen Schäden am Stadion an Olympique Lyon entrichten, das erste Heimspiel der anstehenden Europa League-Saison ohne Zuschauer austragen und während der gesamten Spielzeit 2018/19 die Nord- und Südtribüne geschlossen halten.