Nach einem halben Jahr beim Hamburger SV hat Berkay Özcan keine Abwanderungspläne. Entgegen zahlreicher Gerüchte plant der Deutsch-Türke seine Zukunft in der Hansestadt: „Ich denke nicht über einen Wechsel nach. Ich will mich beim HSV dauerhaft durchsetzen“, sagt der offensive Mittelfeldspieler gegenüber ‚Sport1‘. Özcan war zunächst für sechs Monate vom VfB Stuttgart ausgeliehen worden und im Anschluss für 1,5 Millionen Euro fest verpflichtet worden.

Ich habe mich Anfang des Jahres bewusst für den HSV entschieden. Ich hatte auch Angebote aus England und von türkischen Top-Klubs, aber ich wollte nur nach Hamburg“, verrät der 21-Jährige. Namentlich sind mit Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas sowie Trabzonspor erneut vier türkische Klubs auf der Jagd nach dem türkischen U21-Nationalspieler.