Paco Alcácer scheint vor dem Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Klub FC Barcelona schon auf Betriebstemperatur zu sein. Im Rückblick auf seine Zeit bei den Katalanen kann sich der Torjäger von Borussia Dortmund eine Spitze gegen die Barça-Fans nicht verkneifen. „Viele Leute haben sich sehr gut mir gegenüber verhalten, andere sehr schlecht“, so Alcácer bei ‚Radio Cadena SER Catalunya‘.

Ein Teil der Anhänger habe ihn „schlecht behandelt“, bemerkt der Spanier, der in Barcelona nie an den übermächtigen Lionel Messi und Luis Suárez vorbeigekommen war. Beim BVB läuft es für Alcácer umso besser: In den ersten sechs Saisonspielen traf der Knipser bereits sieben Mal. Gegen Barça wird er seine Quote am Dienstag (21 Uhr) in der Champions League ausbauen wollen.