Paris St. Germain hat offenbar noch einmal einen vergeblichen Anlauf bei Idrissa Gueye unternommen. Wie ‚Sky Sports‘ berichtet, haben die Hauptstädter ein verbessertes Angebot in Richtung FC Everton abgeschickt. 30 Millionen Euro waren den Toffees aber demzufolge nicht genug.

Das wiederaufkommende Interesse der Pariser ist womöglich eine Reaktion auf den gescheiterten Transfer von Thiago Mendes. Wie französische Medien übereinstimmend berichten, ist die Verpflichtung des Brasilianers nicht zustande gekommen.