Die Premier League-Partie zwischen Brighton & Hove Albion und Stoke City endete 2:2-Unentschieden. Dabei prägten einige ehemalige Bundesligaakteure die turbulente Begegnung der beiden Klubs. Das 0:1 in der 28. Minute durch den früheren Mainzer Eric-Maxim Choupo-Moting bereitete Xherdan Shaqiri mustergültig vor. Den Ausgleich für den Aufsteiger aus Brighton besorgte der omnipräsente Pascal Groß in der 44. Minute. Doch kurz vor dem Pausentee brachte Chelsea-Leihgabe Kurt Zouma die Potters wieder in Front. Der Kolumbianer José Izquierdo egalisierte die Führung schließlich in der 60. Minute. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.

Groß war erst in diesem Sommer aus Ingolstadt nach England gewechselt und ist bei den Seagulls zu einem der wichtigsten Bausteine des Erfolgs avanciert. Dem Mittelfeldspieler gelangen bereits drei Tore und fünf Vorlagen für seinen neuen Verein. Kann Groß diese Form konservieren, könnten sich bald auch größere Kaliber beim Spielmacher melden.