Alexandre Pato möchte gerne in seine Heimat Brasilien zurückkehren. ‚Sport Mediaset‘ zufolge hat sich der Stürmer von Tianjin Tianhai mit dem FC Santos auf einen Transfer geeinigt, doch sein chinesischer Arbeitgeber blockiert den Wechselversuch.

Der Vertrag des Brasilianers, der schon für den AC Mailand und den FC Chelsea auflief, läuft noch bis zum Winter dieses Jahres. Tianjin hatte den 29-Jährigen 2017 für 18 Millionen Euro vom FC Villarreal verpflichtet. Nun sucht Pato ein neues Abenteuer in seiner Heimat, wo er 2006 bei SC Internacional Porto Alegre seine ersten Schritte im Profifußball machte.