Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart ist frischgebackener Weltmeister und heiß begehrt bei großen Vereinen in ganz Europa. Im Interview mit der ‚L’Équipe‘ sagt er über seine Zukunftspläne: „Ich habe immer gesagt, dass ich für einen Champions League-Verein spielen möchte. Aber das heißt nicht, dass ich diesen Sommer gehe. Aber wenn es eine Gelegenheit gibt, warum nicht?“

Bereits vergangene Woche wurde über einen Wechsel zum FC Bayern im Sommer 2019 berichtet. Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke möchte den Franzosen gerne noch ein weiteres Jahr beim VfB sehen, auch wenn der Verein dafür auf Geld verzichten müsste. Pavard weiß allerdings inzwischen auch über seinen Wert: „Ich bin jetzt Weltmeister. Es gibt viele Vereine, die mich wollen.