Bereits im Herbst 2016 kursierten die ersten Gerüchte, dass Cristian Pavón den nächsten Karriereschritt in Europa wagen wird – ein Wechsel kam trotz diverser interessierter Topklubs nicht zustande. Nach Informationen der ‚L’Équipe‘ steht nun ein Transfer des Stürmers von den Boca Juniors zu Girondins Bordeaux kurz vor dem Abschluss. Demnach soll der 23-Jährige zunächst für zwei Jahre ausgeliehen werden. Der französische Erstligist sichert sich zudem eine Kaufoption.

In der Vergangenheit wurde der Argentinier unter anderem mit Paris St. Germain, Atlético Madrid und dem FC Arsenal in Verbindung gebracht. Vor nicht allzu langer Zeit schwärmte noch die halbe Fußballwelt von den Fähigkeiten des Offensivspielers, allen voran kein Geringerer als Landsmann Lionel Messi: „Ich habe mit Pavón einen neuen Partner gefunden, er ist ein sehr guter Spieler. Seine Qualitäten bringen ein neues Element in unsere Mannschaft. Er kann zu einem sehr wichtigen Spieler für das Nationalteam werden.“ Pavóns letzte Nominierung für die Nationalelf ist mittlerweile aber fast ein Jahr her.