Dass Nicolas Pépé den OSC Lille zur kommenden Saison verlassen wird, ist inzwischen wohl eine beschlossene Sache. Wohin es den Angreifer letztlich ziehen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Nun äußerte sich Pépés Berater Samir Khiat beim Radiosender ‚RTL‘ zur Zukunft seines Schützlings: „Wir sind in Gesprächen mit Vereinen. Es wurde noch keine Entscheidung getroffen. Es gibt noch keinen Favoriten, egal ob Bayern oder ein anderer.“

Zuletzt berichtete FT exklusiv, dass Bayern München nach einem Treffen von Vereinsvertretern mit den Beratern des 23-jährigen Torjägers sehr gute Chancen habe, Pépé zu verpflichten. Allerdings sind mit Inter Mailand und Paris St. Germain weitere Klubs mit in der Verlosung um den Linksfuß. Pépé trägt mit 19 Toren und 13 Vorlagen in 32 Ligue 1-Spielen derzeit maßgeblich zur starken Saison des OSC Lille bei. Der LOSC befindet sich aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz und kann seinen Vorsprung auf den Tabellendritten Olympique Lyon am Sonntag beim FC Toulouse auf acht Punkte ausbauen.