Ajax Amsterdam hat eines der größten niederländischen Talente mit einem neuen Vertrag ausgestattet. Innenverteidiger Matthijs de Ligt, dessen Arbeitspapier zuvor 2019 ausgelaufen wäre, bindet sich neun Tage nach seinem 18. Geburtstag bis 2021 an seinen Jugendklub.

Schon in der vergangenen Saison war de Ligt unter dem damaligen Trainer Peter Bosz über weite Strecken gesetzt. Sein Debüt für Oranje feierte er im März bei der 0:2-Niederlage in der EM-Qualifikation gegen Bulgarien. Langfristiges Interesse an dem Youngster wird unter anderem dem FC Bayern München nachgesagt.